Datenschutz und Smart-Home-Lösungen in Unternehmen

Smart-Home-Lösungen zur automatisierten Steuerung von Lüftung, Heizung etc. werden nicht nur im privaten Umfeld (Home) immer populärer, sondern auch im Unternehmensumfeld (Smart Home for Business). Es wird sich zeigen, ob sie aber nur ein Trend (mit besonderem Augenmerk auf den Datenschutz) darstellen oder sich tatsächlich in Unternehmen etablieren können.

Smart-Home-Lösungen

Sie werden auch „intelligente“ Lösungen genannt und dienen der Digitalisierung einer Vielzahl an Prozessen im Haushalt bzw. in (Firmen-)Gebäuden und Geschäftsräumen, gerade auch im Homeoffice. Über ein mobiles Endgerät (Smartphone/Tablet) können Sie z. B. Benachrichtigungen erhalten, ob eine unbefugte Person versucht, Zugang zu den Unternehmensräumen zu erlangen. Sofern dies per Videoüberwachung erfolgt, sind hierzu übrigens zwingend die Hinweisschilder zur Videoüberwachung mit Datenschutzinformationen anzubringen.

Wenn die Büroräume nach Feierabend menschenleer sind, können Sie über eine Smart-Home-Steuerung die Temperatur senken, somit Heizkosten sparen und pünktlich zum Arbeitsbeginn wieder hochfahren. Mit „intelligenten“ und vernetzten Rauchmeldern haben Sie ständig die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter, Ihres Aktenlagers, Warenbestandes und Ihrer Serverräume im Blick.

Die Datenübertragung

Es gibt sehr simple Lösungen, bei denen man einfache Funktionen über eine App steuern kann, aber auch komplexere Möglichkeiten, um verschiedenste Vorgänge im Gebäude mit Bedingungen festlegen zu können. Dabei werden Daten ausgetauscht. Dies funktioniert über eine Internetverbindung, einem Telefonnetzwerk, Funk, mithilfe spezieller Apps usw. Die eigenen Daten gehen dabei auch an Ihren Internet- oder Funkanbieter. Gegebenenfalls erhält auch der Vermieter diese Daten, falls in Ihren Geschäftsräumen beispielsweise „intelligente“ Stromzähler installiert worden sind.

Vermehrte Datenverarbeitung

Falls Sie z. B. ein automatisches Türverschlusssystem nutzen, welches registriert, sobald eine bestimmte Person oder ein bestimmter Beschäftigter die Büroräume betritt oder verlässt, liegt eine personenbezogene Datenverarbeitung vor. Diese Datenverarbeitung unterliegt dem Datenschutz- und bei bestimmter Betriebsgröße auch dem Mitbestimmungsrecht, da diese Informationen sich zur Leistungs- und Verhaltenskontrolle eignen. Datenschutzrechtlich sind bei Einführung eines solchen Systems IT-Sicherheitskonzepte zu erstellen, Verarbeitungsverzeichnisse anzulegen und Datenschutzinformationen für die Mitarbeiter oder andere Betroffene zu erarbeiten.

Nutzung der Daten durch Außenstehende

Das System ist, sofern eine Internetverbindung besteht, sicherlich auch eine willkommene Angriffsstelle für Hacker. Diese könnten es für einen Diebstahl manipulieren oder sich einfach Ihre Daten zunutze machen. Je mehr Smart-Home-Einrichtungen Sie in Ihren Büroräumen einrichten, desto mehr Daten werden verarbeitet und desto mehr Außenstehende könnten je nach System Zugriff darauf erlangen. Das Risiko besteht aber auch in herkömmlichen Datenvorfällen oder im Verhalten von Mitarbeitern des jeweiligen Anbieters, die Ihre Daten z. B. im Falle der Sprachsteuerung „Alexa“ von Amazon für Verbesserungen auslesen, mithören und sich darüber austauschen. (Bezüglich des möglichen Datentransfers in die USA finden Sie weitere Informationen in unserem Beitrag hier.)

Potential „intelligenter“ Lösungen

Man sollte sich allerdings auch die Möglichkeiten „intelligenter“ Lösungen vor Augen halten. Es sind nicht nur wirtschaftliche Vorteile (z. B. Kostenersparnis), die dafürsprechen, sondern auch die erhöhte Sicherheit (z. B. Rauchmelder zum Schutz Ihrer Beschäftigten). Die Anfälligkeit durch menschliche Fehler sinkt (z. B. automatisches Abschließen der Türen, sobald sich keine befugte Person mehr im Gebäude befindet). Des Weiteren kann man auch technische und organisatorische Maßnahmen einführen, die mögliche Risiken eindämmen.

Wenn Sie derartige Lösungen datenschutzkonform implementieren wollen, kann Sie die dpc Data Protection Consulting GmbH hierbei beraten und bei der Erstellung der notwendigen Dokumente unterstützen. Rufen Sie uns ganz einfach an.

E-Mail

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns.