Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Der Datenschutz ist ein höchst interessantes und umfangreiches Thema. Während alle darüber reden, ertappt man sich manchmal dabei, einen Begriff nicht recht erklären zu können. Hierbei helfen wir und präsentieren Ihnen regelmäßig eine Thematik oder einen Begriff des Datenschutzes in einem kurzen Artikel. Den Anfang macht die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Der Begriff

Die (Europäische) Datenschutzgrundverordnung – auch: Datenschutz-Grundverordnung, kurz: DSGVO, DS-GVO, EU DSGVO – trat vor mehr als drei Jahren in Kraft und ist seit dem 25. Mai 2018 in allen EU-Staaten anzuwenden.

Sie regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten und dient der Vereinheitlichung des Schutzes dieser in der Europäischen Union. Jedes Unternehmen, jedes Gewerbe, jede Organisation, also alle Einrichtungen, die nicht nur privat, sondern mit geschäftsmäßiger Ausrichtung personenbezogene Daten von Bürgern der europäischen Union verarbeiten, müssen die Regeln dieser Verordnung im Auge behalten und befolgen, auch wenn sich der Sitz des datenverarbeitenden Unternehmens selbst nicht in der EU befindet. Aber auch Bürger selbst sind zur Einhaltung der Maßgaben verpflichtet, wenn ihre Datenverarbeitung den persönlich, familiär, häuslichen Bereich verlässt, z. B. durch Veröffentlichung von Daten auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram, Twitter o. a.

Jedes Unternehmen, das sich mit Datenschutz und der Umsetzung der rechtlichen Anforderungen beschäftigt, schützt sich, seine eigenen Geschäftsdaten, die Daten seiner Mitarbeiter und Kunden und trägt damit maßgeblich zum Vertrauen bei, welches für die Zusammenarbeit und Geschäftsbeziehungen eine wesentliche Grundlage ist. Die Einführung von Datenschutz und auch das Erstellen der oft als lästig und überflüssig empfundenen Dokumentationen kann zugleich eine Überprüfung sein, um eventuelle Schwachstellen im eigenen Unternehmen aufzuspüren und gefährliche IT-Sicherheitslücken aufzudecken, die sogar letztendlich die wirtschaftliche Existenz eines Unternehmens in Folge von Cyberangriffen gefährden können. Schließlich schützt sich ein Unternehmen mit einem guten Datenschutzmanagement auch gegen erhebliche Bußgeldrisiken, Abmahngefahren und Schadensersatzforderungen von betroffenen Personen.

Wir finden, die DSGVO ist ein spannendes, ja auch wirtschaftlich wichtiges Thema und helfen Ihnen bei einer praktikablen Umsetzung. Rufen Sie uns gern an, um mehr zu erfahren.

E-Mail

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns.